Die Umgebung

Interessante Ziele in der Nähe

Der Hunsrück

Begrenzt wird der Hunsrück durch den Mittelrhein im Osten, die Mosel im Norden, die Nahe im Süden und die Saar im Westen. Ein bekannter Merksatz lautet: „Mosel, Nahe, Saar und Rhein - schließen rings den Hunsrück ein.“

hochwald

Facettenreich ist die Natur- und Kulturlandschaft mit ihren ausgedehnten Waldflächen, artenreichen Wiesen, Hecken und Rainen in freier Flur, den Fluss- und Bachtälern, Hangbrüchern (Mooren) sowie den charakteristischen Felsformationen. In ihr finden zahlreiche Pflanzen und Tiere ihren Lebensraum.

Im Gegensatz zur angrenzenden Mittelmosel als bilderbuchtouristischem Paradebeispiel, ist der Hunsrück touristisch weit weniger erschlossen und noch weitgehend unberührt, was (noch) seinen besonderen Charme ausmacht.

Idar Oberstein

Überregional bekannt ist das Deutsche Edelsteinmuseum im Stadtteil Idar, das mit zahlreichen Edelstein-Exponaten aufwarten kann.

Das Museum Idar-Oberstein im Stadtteil Oberstein liegt direkt unterhalb der berühmten Felsenkirche und beschäftigt sich ebenfalls mit der Idar-Obersteiner Schmuckindustrie und der Edelsteinbearbeitung, speziell der Achatschleiferei. Auf vier Ausstellungsebenen, die thematisch geordnet sind, werden dem Besucher eine Vielzahl von Exponaten gezeigt. Besondere Beachtung finden auch die vielen Nachbildungen berühmter Edelsteine, die auf eindrucksvolle Weise präsentiert werden.

Die weltbekannte Felsenkirche ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie entstand durch Wirich IV. von Daun-Oberstein (um 1415-1501), der 1482 auf den Fundamenten der "Burg im Loch" die heute protestantische Kirche erbaute.

Erbeskopf

Der Erbeskopf ist mit 818 m über NN der höchste Berg im Mittelgebirge Hunsrück. Sein Gipfel wird von einem Aussichtsturm gekrönt, von dem aus ein weiter Rundblick über das Rheinische Schiefergebirge möglich ist.

Am Erbeskopf befindet sich ein Freizeit- und Wintersportzentrum. Im Winter sind dort drei Skilifte in Betrieb, im Sommer eine Rodelbahn.

Das Hunsrückhaus am Fuße des Berges genießt überregionale Bedeutung als Umweltbildungsstätte. Es bietet u. a. eine interaktive Ausstellung zur Natur des Hunsrücks, einen Waldspielplatz und einen Sinneserfahrungsweg, einen Klimamessgarten und ein Umweltlabor sowie einen Tagungsraum mit moderner Medientechnik.
www.hunsrueck-heimat.de